LAG Baden-Württemberg: Unberechtigte Weitergabe von Patientendaten rechtfertigt außerordentliche Kündigung

„Keiner ist schneller“ – Schmerzmedikament darf mit dieser Aussage beworben werden

Landessozialgericht Berlin bewertet den Erstattungspreis für AMNOG-Arzneimittel auf Basis einer Mischkalkulation als rechtswidrig

Auf einen Eilantrag auf vorläufigen Rechtsschutz hin hat das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg den Erstattungspreis für AMNOG-Arzneimittel auf der Basis einer Mischkalkulation als rechtswidrig bewertet.

BPI – Zwangsmaßnahmen wie das Preismoratorium gegen die pharmazeutische Industrie gehören abgeschafft

Die Krankenkassen horten die Milliarden und entscheiden schon jetzt zu oft mit dem (Versorgungs)Taschenrechner über die Therapie der Menschen. Sie rechnen sich arm und warnen zugleich vor explodierenden Kosten gerade im Arzneimittelbereich. Nun belegen die Zahlen des BMG, dass die Mehrzahl der Kassen ihre Rücklagen im Vergleich zum Vorjahr weiter aufbauen konnten.

,

Reform der Heil- und Hilfsmittelversorgung in Deutschland

Der Deutsche Bundestag hat heute das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz – HHVG) verabschiedet. Diese tritt in großen Teilen im März 2017 in Kraft.

Arzt Sprechstunde online alle 11 Jahre?

Mit ärgerlichem Unverständnis nimmt der Bundesverband Internetmedizin den Beschlussentwurf des Bewertungsausschusses zur Einführung der Videosprechstunde zur Kenntnis.

Neue Impfstoffe und Medikamente 2017

Der vfa erwartet für Deutschland die Markteinführung von mindestens 30 Medikamenten mit neuem Wirkstoff. Sie sollen Patienten mit unterschiedlichsten Krankheiten helfen