Beiträge

Deutsches und internationales Vorgehen der Behörden gegen weltweiten Lebensmittelbetrug

Laut einer Pressemitteilung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) vom gestrigen Tag sind Europol und Interpol im Rahmen der aktuellen Operation OPSON VI weltweit in 61 Staaten koordiniert gegen Lebensmittelbetrug vorgegangen.

Fluorchinolone und Chinolone – BfArM stößt europäisches Risikobewertungsverfahren an

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat ein europäisches Risikobewertungsverfahren für Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone und Chinolone angestoßen. Ziel ist eine umfassende Bewertung von schwerwiegenden Nebenwirkungen, die zu starken Einschränkungen und unter Umständen dauerhaften Beeinträchtigungen führen können.

Arsen in Reis und Reismehl?

Neben Trinkwasser aus bestimmten Regionen der Welt, weist insbesondere Reis erhöhte Gehalte an anorganischem Arsen auf. Ist unser Essen auch betroffen?

Deutsche Lebensmittelwirtschaft beschäftigt 5,3 Millionen Menschen

Der BLL hat gemeinsam mit acht Verbänden der gesamten Lebensmittelkette neue Zahlen zur deutschen Lebensmittelwirtschaft veröffentlicht. Die Lebensmittelbranche beschäftigt in 704.533 Betrieben insgesamt knapp 5,3 Millionen Menschen in Deutschland.

Stärkere Werberegulierung keine Lösung bei Übergewicht bei Kindern – BLL

Nach der Veröffentlichung einer nicht repräsentativen, europäischen Studie zum Thema Übergewicht bei Kindern haben die Wissenschaftler eine stärkere Regulierung von Werbung gegenüber Kindern gefordert. Der BLL erklärt, warum dies keine Lösung ist.

Bundeszentrum für Ernährung nimmt heute seine Arbeit auf

Ab heute wird es ernst – das von Bundesminister Christian Schmidt ins Leben gerufene Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) nimmt am 1. Februar 2017 seine Arbeit auf. Viele Aktivitäten in Sachen Ernährungskommunikation liefen bisher parallel, nun werden sie in einem Kommunikationszentrum zusammengefasst.

Premiumstrategie für die deutsche Landwirtschaft

Agrarminister Helmut Brunner (CSU) will Bayerns Bauern und Lebensmittelhersteller auf Klasse statt Masse einschwören. Mit einer «Premiumstrategie» unter dem Motto «Bestes aus Bayern» will der CSU-Politiker den Absatz hochwertiger Lebensmittel fördern und forcieren.

EU-Kommission bestätigt Krebsgefahr durch Mineralöl

Die Europäische Kommission hat Gesundheitsgefahren durch Mineralölverunreinigungen in Lebensmitteln offiziell anerkannt – will aber dennoch keine konkreten Maßnahmen zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher ergreifen. Das geht aus einer Stellungnahme vom 16. Januar 2017 an die EU-Mitgliedsstaaten hervor.

BVE – Bio-Lebensmittel auf Erfolgskurs

Bio-Lebensmittel entwickeln sich in vielen Produktkategorien vom einstigen Nischenprodukt zum Mainstream: Bei Obst und Gemüse greifen die Deutschen nach eigenen Angaben mehrheitlich zu Bio. Bei Molkereiprodukten, Fleisch- und Wurstwaren bevorzugt immerhin gut jeder dritte Verbraucher Bio-Produkte.

Vegane Wurst – Namen können verboten werden

Entgegen bisheriger Äußerungen von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) kann die Bundesregierung selbst gegen Lebensmittel-Namen wie “vegane Currywurst” oder “vegetarische Chicken Nuggets” vorgehen. Das erklärte EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis in einem heute veröffentlichten Interview mit dem Tagesspiegel.