Beiträge

Alte landwirtschaftliche Nutztierrassen vom Geflügel bis zum Rind vor dem Aussterben zu bewahren und deren genetische Vielfalt zu sichern ist das Ziel der Deutschen Genbank landwirtschaftlicher Nutztiere. Das Bund-Länder-Projekt wurde am 24. März im Institut für Nutztiergenetik am Standort Mariensee des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) eröffnet.

Die Nutztierhalter in Deutschland haben die Verwendung von Antibiotika weiter reduziert. Dies bestätigen die neuesten Auswertungen des Antibiotika-Monitorings der Qualität und Sicherheit QS GmbH.

Agrarminister Helmut Brunner (CSU) will Bayerns Bauern und Lebensmittelhersteller auf Klasse statt Masse einschwören. Mit einer «Premiumstrategie» unter dem Motto «Bestes aus Bayern» will der CSU-Politiker den Absatz hochwertiger Lebensmittel fördern und forcieren.

Die Naturschutzorganisation WWF kritisiert die derzeit diskutierten Vorgaben für ein staatliches Tierwohllabel als einseitig und unökologisch. 90 Prozent des deutschen Fleisches ist „ökologisch ungenügend“